Saltar para: Posts [1], Pesquisa [2]

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

O homem dos sete ofícios // Hansdampf in allen Gassen

 

Hansdampf in allen Gassen copy.jpg

 

Na semana passada aconteceu-nos um pequeno imprevisto e ficámos sem Internet em casa. Fomos informados pelo nosso novo fornecedor de Internet (ao telefone) que precisávamos de contratar um eletricista para efectuar a ligação à nova linha. Não haveria problema, se não fosse sexta-feira ao final da tarde.

 

Confesso que tínhamos alguma esperança em encontrar um eletricista disponível, visto que o arquiteto tem uma grande lista de contactos: empreiteiros, canalizadores, pintores e os benditos electricistas. No entanto, após alguns telefonemas percebemos que não havia um eletricista disponível para nos fazer aquela (simples) ligação.

 

O arquitecto não baixou os braços e continuou a procurar uma alternativa, pois não poderíamos ficar o fim-de-semana sem Internet. O rapaz encontrou a solução quando fez uma pequena pesquisa online (no telemóvel) e encontrou um tutorial que explicava como fazer aquela ligação.

 

Foram precisos cinco minutos e uma chave de fendas para termos Internet a funcionar. Agora pergunto-vos: tenho ou não um homem dos sete ofícios?

 

P.s.: no fim-de-semana estávamos a arrumar uns papéis e descobrimos na secretária uma carta do nosso novo fornecedor de Internet que nos informava que precisávamos de contratar um electricista. Parece anedota, mas esqueci-me de mostrá-la ao arquitecto.

 

***

 Letzte Woche ist uns ein kleines unvorhersehbares Ereignis geschehen und wir sind zu Hause ohne Internet geblieben. Unser Internetdienstanbieter hat uns am Telefon informiert, dass wir einen Elektriker brauchten, um die Leitung im Hausanschlusskasten zu verbinden. Es gäbe kein Problem, wenn es nicht Freitagabend wäre.

 

Ich bekenne, dass wir etwas Hoffnung hatten einen Elektriker zu finden, denn der Architekt hat eine grosse Kontaktliste: Maurer, Sanitäre, Maler und eben Elektriker. Allerdings haben wir nach ein paar Anrufe bemerkt, dass es keinen Elektriker verfügbar war, um diese (einfache) Verbindung zu machen.

 

Der Architekt hat nicht aufgegeben und hat eine Alternative weitergesucht, weil wir das ganze Wochenende ohne Internet nicht bleiben konnten. Er hat die Lösung getroffen, als er bei einer Online-Suche (am Handy) eine Anleitung gefunden hat.

 

Es brauchte fünf Minuten und einen Schraubenzieher, damit das Internet funktioniert. Jetzt frage ich: habe ich ein Mann, der ein Hansdampf in allen Gasen ist oder nicht?

 

P.S.: Am Wochenende haben wir einige Papiere aufgeräumt und auf dem Schreibtisch einen Brief von unserem neuen Internetdienstanbieter gefunden. Gemäss dem Brief, mussten wir einen Elektriker einstellen. Es ist kein Witz, dass ich vergessen habe, ihn dem Architekt zu zeigen.

Só na Suíça // Nur in der Schweiz #11

Temos reservado para esta semana mais um divertido episódio tipicamente suíço. Esta história envolve-me a mim e a um tractor. Nas estradas do cantão de Glarus circulam todo o tipo de veículos: motas, automóveis (antigos, novos e de alta cilindrada), camiões, carrinhas e em algumas ocasiões tractores.

 

Os automobilistas suíços tendem a ser educados e respeitar os sinais de trânsito, inclusive as passadeiras, mas a nossa história envolve uma exceção. Este episódio aconteceu recentemente:

 

Precisava de atravessar a rua principal em Glarus quando avistei um tractor. Como não tinha a certeza que conseguiria passar, decidi parar e esperar. O agricultor viu-me, fez o inverso e agradeceu. A minha única reação foi rir, afinal o agricultor não me cedeu passagem mas foi educado. Já imaginaram que se eu não tivesse parado poderia ter sido atropelada?

 

Com este texto terminamos a nossa semana. Na próxima segunda-feira estaremos ausentes, mas convido-vos a lerem o nosso contributo para a rubrica “vou pôr a boca no trombone” da simpática Little Miss.

***

 

Wir möchten diese Woche noch eine lustige und typisch Schweizer Episode erzählen. Diese Geschichte betrifft mich und einen Traktor. Auf den Glarner Strassen findet man alle Arten von Fahrzeugen: Motorräder, Autos (alte, neue und leistungsstrake), Lastwagen, Kombiwagen und manchmal Traktoren.

 

Schweizer Autofahrer sind höfflich und folgen die Verkehrsregeln inbegriffen Zebrastreifen. Unsere Geschichte gilt aber als eine Ausnahme! Es geschah vor kurzem:

 

Ich musste die Hauptstrasse überqueren, als ich einen Traktor sah. Da ich nicht sicher war dass ich genug Zeit hatte, habe ich mich entschieden zu stoppen. Der Bauer hat mich gesehen, tat aber das Gegenteil und dankte mir. Meine erste Reaktion war, zu lachen. Er hat nicht gestoppt, war aber höfflich. Können Sie sich vorstellen, dass wenn ich nicht gestoppt hätte, könnte ich überfahren werden.

 

Mit diesem Text beenden wir unsere Woche. Am nächsten Montag werden wir Abwesend sein aber möchten Sie einladen, unseren Post zur Rubrik von der sympathischen Little Miss zu lesen.

Só na Suíça// Nur in der Schweiz #10

Vamos iniciar este texto com uma pequena pergunta: qual a melhor forma de começar a semana? Atrevemo-nos a responder que será a sorrir. Como acharam o texto “Enviaram-nos ar” divertido, decidimos contar-vos um novo episódio tipicamente suíço.  

 

No inicio do mês (madrugada de sábado) acordámos com um barulho estranho, alto e frequente. Levantei-me, abri a janela e fui procurar a origem do barulho. Os agricultores decidiram nessa madrugada levar as vacas para a montanha. O ruído era o som dos badalos das vacas. Não conseguem imaginar o barulho!

 

Nós vivemos numa cidade pequena, mas às vezes parece que vivemos mesmo no campo. Se gostaram desta história sugerimos que leiam outra relacionada: “Glarner Alpchäs- und Schabziger-Märt Elm”. Se tiverem uma história similar, gostaríamos que a partilhassem.

 

O som dos badalos das vacas || Das Geräusch stammt aus den Kuhglocken 

 

***

Wir möchten diesen Text mit einer kleinen Frage anfangen: wie kann man am besten die Woche beginnen? Wir wagen zu behaupten, dass mit Lächeln man die Woche gut beginnt. Da Sie unseren Text „Wir haben Luft erhalten“ gern gelesen haben, werden wir Ihnen eine neue lustige und typische Schweizer Episode erzählen.

 

Anfang des Monats (in der Nacht von Freitag auf Samstag) haben wir ein komisches, lautes und häufiges Geräusch gehört. Ich bin aufgestanden, ein Fenster geöffnet und die Ursache des Geräusches gesucht. An diesem frühmorgen haben die Bauern die Kühe auf die Alp gebracht. Das Geräusch stammt aus den Kuhglocken. Sie können sich den Lärm nicht vorstellen!

 

Wir wohnen in einer kleinen Stadt, aber manchmal sieht es so aus als ob wir auf dem Land wohnen. Wenn Sie diese Geschichte gern hatten, empfehlen wir den Text „Glarner Alpchäs- und Schabziger-Märt Elm" zu lesen. Kennen Sie eine ähnliche Geschichte? Teilen Sie uns mit.

Enviaram-nos ar! // Wir haben Luft erhalten!

Hoje vamos contar-vos um episódio caricato que bem poderia ser uma anedota. Na semana passada recebemos uma encomenda “especial” de uma empresa de telecomunicações. Para devolvermos o modem, o nosso operador a de Internet enviou-nos uma caixa de grandes dimensões que continha apenas três folhas A4 e aquelas bolinhas de ar para preencher a caixa. Resumindo, recebemos uma caixa com ar! Os suíços estão sempre a surpreender-nos.

 

Deem a vossa opinião: isto não parece uma anedota? Para piorar, a encomenda vinha registada e em nome do arquitecto. Por isso, ele teve que ir aos correios levantar uma caixa vazia.

box.jpgDesejamos a todos os nossos leitores portugueses um bom fim-de-semana prolongado, visto que sexta-feira é feriado.  

***

 

Heute werden wir Ihnen eine lächerliche Episode erzählen, die sogar eine Anekdote sein könnte. Letzte Woche haben wir ein „spezielles“ Paket von unserem Internetanbieter erhalten. Um das Modem zurückzusenden hat diese Firma uns ein grosses Paket gesendet. Darin gab es lediglich drei A4 Blätter und Luftkissen, die die Schachtel ausgefüllt haben. Alles in allem haben wir ein Paket mit Luft erhalten. Schweizer sind lustig und überraschen uns immer.

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit: ist diese Episode lustig? Es war nur schlimm, weil es ein eingeschrieben geschickt wurde. Deshalb musste der Architekt zur Post gehen, um ein leeres Paket zu empfangen.

 

Wir wünschen allen unseren portugiesischen Lesern ein gutes langes Wochenende, denn am Freitag Feiertag ist.

Näfelser Fahrt: o feriado cantonal de Glarus

KantonGL_NaefelserFahrt.jpg

 Foto: Kanton Glarus 

 

Neste momento estamos a caminho de Innsbruck, mas não quisemos ir de viagem sem vos explicar o que permite o nosso passeio. Já comentámos anteriormente que vivemos num dos cantões com menos feriados na Suíça, mas acontece que o feriado de hoje é exclusivo do nosso cantão: Näfelser Fahrt.

 

O motivo para o feriado cantonal é muito simples: a 9 de Abril de 1388 ocorreu uma batalha entre a Antiga Confederação Helvética (actual Suíça) e os Habsburgos (austríacos). Apesar dos suíços estarem em inferioridade numérica venceram a batalha. Desde 1835 que na primeira quinta-feira de abril se comemora esta ilustre batalha. A data é apenas alterada se coincidir com a Semana Santa. As comemorações ocorrem em Näfels com direito a uma marcha, banda e a uma pequena feira de rua.

 

Tenham uma óptima quinta-feira que nós vamos visitar o “inimigo” e voltamos na terça-feira com novas histórias para vos contar.

 

***

 

Zum jetzigen Zeitpunkt fahren wir nach Innsbruck, aber wir möchten Ihnen noch erklären wieso wir ein langes Wochenende haben. Wir haben bereits berichtet, dass wir in einem der Schweizer Kantonen wohnen, der weniger Feiertage hat. Der heutige Feiertag gibt es aber nur im Kanton Glarus: Näfelser Fahrt.

 

Diesen Feiertag gibt es, weil am 9. April 1388 eine Schlacht zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft (die heutige Schweiz) und den Habsburgern (die Österreicher) stattgefunden hat. Obwohl die Eidgenossen sich in der Unterzahl befinden haben, konnten sie diesen Kampf gewinnen. Seit 1835 wird am ersten Donnerstag im April diese bekannte Schlacht gefeiert. Das Datum wird nur geändert falls es Osterwoche sei. Die Feierlichkeiten finden in Näfels statt. Dazu gehören einen Fussmarch, die Band Stadtmusik Glarus und einen kleinen Markt.

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Donnerstag. Wir werden den „Feind“ besuchen und sind am Dienstag zurück mit neuen Abenteuer.

Boa Páscoa! // Frohe Ostern!

Encerramos a semana mais cedo, mas não poderíamos deixar de vos contar uma curiosidade sobre os nossos amigos suíços.

 

Sabiam que...os suíços gostam bastante de decoração? Em Glarus todos os jardins, montras, janelas e restaurantes estão decorados com coelhos, ovos e outros artigos de decoração alusivos à Páscoa. A nossa casa não se encontra decorada para a Páscoa, mas vontade não nos falta.

 

Tenham um bom e relaxado fim-de-semana de Páscoa. No aniversário do arquitecto vamos relaxar para as termas de Vals. Se tiverem curiosidade em conhecer esta maravilha suíça, leiam o texto que escrevemos no ano passado (ver aqui).  

 

Foto: Depot

***

 

Wir schliessen die Woche mit einer Kuriosität über die freundliche Schweizer.  

 

Wussten Sie, dass Schweizer Dekoration gern haben? In Glarus sind alle Gärten, Laden, Fenster und Restaurants mit Hasen, Eier und anderen Osterfiguren vdekoriert. Wir haben unsere Wohnung für Ostern nicht geschmückt, aber wir haben Lust es zu tun.

 

Haben Sie ein gutes und entspanntes Osterwochenende. Zum Geburtstag des Architekten werden wir in der Therme Vals entspannen. Wenn Sie an diesem Schweizerwunder Interesse haben, lesen Sie den Text, den wir letztes Jahr geschrieben haben. (siehe hier).

Pratos tipicamente suíços // Typische Schweizer Küche

A sequência de textos sobre produtos e comida típica continua, mas desta vez falamos-vos sobre culinária suíça. O queijo está na base de três dos quatro pratos sugeridos:

 

Fondue de queijo

Appenzeller_Kaesefondue.jpg

Foto: hoherhirschberg.ch

 

Como o próprio nome indica, o ingrediente principal deste prato é o queijo. O fondue é uma mistura de vários queijos (Gruyère e Emmental) e vinho aquecidos, acompanhado por pão ou batatas. Quem quiser provar esta iguaria encontra-a facilmente num restaurante ou feira suíços. Nós preferimos comprar o Glaner Fondue que é vendido na mercearia local. É provavelmente a nossa especialidade suíça favorita.

 

Raclette

raclette.jpg

Foto: Kathryn Palmieri/New York Magazine 

 

O raclette é um queijo de vaca de consistência média que é derretido numa chapa e servido com batatas, enchidos e picles. Este prato também pode ser encontrado em restaurantes e/ou feiras. No supermercado encontram três ou quatro tipos diferentes de raclette: normal, light e com diferentes especiarias ou picantes. Na nossa mercearia local existem uns dez tipos diferentes de raclette e cada um mais delicioso que o anterior.

 

Älplermagronen

aelplermagronen.jpg

 Foto: dastrueffelschwein.ch

 

Os ingredientes para confeccionar Älplermagronen são bastante básicos: massa, queijo, natas e batata. É servido normalmente nas feiras ou eventos locais.

 

Rösti

Röstijpg

 Foto: hero.ch

 

Rösti é um prato à base de batata crua ou cozida que é frita em manteiga e tem a forma de uma panqueca. Pode também incluir bacon, queijo e ovo estrelado.

 

Ao terminar de escrever o texto fiquei com vontade de comer Älplermagronen. É um prato muito simples de confeccionar, mas basta uma porção pequena para ficarem saciados durante horas.

 

Despeço-me com duas perguntas: Já conheciam estas iguarias? Têm curiosidade em prová-las?

***

 

Wir werden weiter über typische Produkte und Gerichte schreiben, aber diesmal präsentieren wir die Schweizer Küche. Der Käse ist die Hauptzutat von drei der vier Gerichte, die wir heute empfehlen:

 

Käsefondue

Wie der Name schon sagt, besteht diese Speise aus Käse. Das Fondue ist eine Mischung verschiedener Käse (Gruyère und Emmental) und Wein, die geheizt wird. Brot oder Kartoffeln werden ins Fondeu getaucht und damit überzogen. Wer dieses Gericht probieren möchte, kann es in einem Restaurant oder Schweizer Markt finden. Wir mögen das Glarner Fondue lieber, das im lokalen Lebensmittelladen verkauft wird. Es ist wahrscheinlich unser bevorzugtes Schweizer Rezept.

 

Raclette

Raclette ist ein Schnittkäse, der auf Pfännchen geschmolzen wird. Als Beilage serviert man Kartoffeln, Würste und Pickles. Sie können diese Delikatesse auch in Restaurants und Märkte finden. Im Supermarkt gibt es drei oder vier verschiedene Arten von Raclette: normal, light, scharf und mit diversen Gewürzen. In unserem lokalen Lebensmittelgeschäft gibt es etwa zehn unterschiedliche schmackhafte Arten von Raclette.

 

Älplermagronen

Die Zutaten vom Älplermagronen sind sehr einfach: Nudeln, Käse, Rahm und Kartoffeln. Sie können ihn in Märkten oder lokale Veranstaltungen essen.

 

Rösti

Rösti wird aus rohen oder gekochten Kartoffeln hergestellt, in Butter ausgebacken. Die kann auch mit Speck, Käse und Spiegelei serviert werden.

 

Nachdem ich diesem Text geschrieben habe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich würde Älplermagronen gern wieder essen. Es ist eine sehr einfach Delikatesse zum kochen. Man kann nur eine kleine Portion essen und wird satt.

  

Ich verabschiede mich mit zwei Fragen: hat jemand diese Delikatesse gekannt? Und haben Sie Interesse, die zu probieren?

Qual a utilidade da vinheta de autoestrada na Suíça? // Was nützt die Autobahnvignette in der Schweiz?

Vignette2016.jpg

Suedostschweiz.ch

 

Hoje retomamos a rubrica Só na Suíça com o tema vinheta de autoestrada. O tema pode parecer um pouco aborrecido, mas é útil para quem pretende viajar ou passear neste país de carro.

 

Sabiam que para poder circular nas autoestradas suíças é necessário comprar uma vinheta de autoestrada (igual à da imagem) e colocá-la no pára-brisas do vosso carro? O autocolante tem um custo de 40 francos (cerca de 36 euros), validade de um ano e não tem limite de utilização.

 

É também importante saber que:

  • a velocidade máxima nas autoestradas suíças é de 120 km/h;
  • as autoestradas estão sinalizadas com a cor verde em vez de azul;
  • é obrigatório circular nas autoestradas com a vinheta.

 

Como veem o custo de vida na Suíça pode ser elevado, mas circular nas autoestradas é bastante acessível, prático e rápido. Adeus portagens!

 

Esperemos que estas dicas tenham sido úteis. Se tiverem alguma dúvida ou pergunta não se esqueçam de nos contactar através do espaço «A “Heidi” responde”» ou da nossa caixa de comentários.

 

***

 

Heute werden wir die Rubrik Nur in der Schweiz mit dem Thema Autobahnvignette wiederaufnehmen. Das Thema mag komisch klingen aber es ist nützlich, um durch dieses Land mit dem Auto zu fahren.

 

Wussten sie dass Schweizer Autobahnen vignettenpflichtig sind? Die Autobahnvignette (siehe Foto) muss man kaufen und auf der Innenseite der Frontscheibe ankleben. Der Sticker kostet CHF 40, ist ein Jahr gültig und hat keine Nutzungsbeschränkungen.

 

Es ist auch wichtig zu wissen, dass:

  • auf der Autobahn beträgt das Tempolimit 12m km/h;
  • die Autobahnen sind grüne statt blaue ausgeschildert;
  • es ist obligatorisch, auf Schweizer Autobahnen mit einer gültigen Autobahnvignette zu fahren.

 

Wie Sie es sehen können, sind Lebenshaltungskosten in der Schweiz etwa hoch, aber auf der Autobahn fährt man erschwinglich, praktisch und schnell. Tschüss Autobahnmaut!

 

Wir hoffen, dass diese Tipps nützlich waren. Wenn Sie eine Frage oder Zweifel haben, bitte vergessen Sie nicht, ihre Meinung auf unserem Kommentarfeld oder auf der Sektion «“Heidi” antwortet» zu schreiben.  

Gratuito // Gratis abzugeben

Publicámos em tempos um texto sobre as lojas de artigos em segunda mão na Suíça (ver aqui) e mencionámos a palavra grátis. Hoje retomamos esse tema na rubrica Só na Suíça.  

 

É do senso comum que o custo de vida na Suíça é um pouco elevado, mas poucos conhecem esta característica: a sua generosidade (noutro texto iremos abordar a faceta humanitária dos suíços). Por vezes, lojas ou famílias colocam artigos que já não têm interesse na rua, numa caixa com um letreiro ou papel, com a seguinte palavra: GRÁTIS. Temos alguns artigos em casa que vieram diretamente da rua (cadeiras, cabides, livros e dois globos de neve).

 

A frase “o lixo de uns é o tesouro de outros” é o exemplo perfeito daquilo que vos acabámos de descrever. Os artigos que não estão em bom estado (para dar) são entregues na reciclagem ou colocados à porta de casa com um autocolante para serem levados pelos homens do lixo (outro tema que iremos abordar noutro post).

 

Agora gostávamos de saber a vossa opinião sobre este tópico. Com o primeiro texto descobrimos que a Sofia apreciava este género de iniciativas; será que desta vez teremos mais adeptos?

 

***

 

Wir haben einmal einen Text über die Schweizer Brockenhäuser veröffentlicht (siehe hier) und den Satz Gratis abzugeben erwähnt. Heute werden wir dieses Thema in der Rubrik Nur in der Schweiz wiederaufnehmen.

 

Es ist gesunder Menschenverstand, dass die Lebenshaltungskosten in der Schweiz etwas hoch sind, aber nur wenige Leute kennen diese Schweizer Charakteristik: seine Grosszügigkeit (wir möchten in einem anderen Post über dieses Thema schreiben). Manchmal legen Geschäfte oder Familien Artikel die kein Interesse für sie mehr haben auf der Strasse, in einem Schachtel mit der Bemerkung „Gratis“. Wir haben einige Artikel zu Hause, die direkt aus der Strasse kamen: Stühle, Kleiderbügel, Bücher und zwei Schneekugeln.

 

Das Sprichwort „des einen Müll, des anderen Schatz“ ist das perfekte Beispiel dafür, das wir gerade beschrieben haben. Artikel, die nicht gut (zum schenken) sind, werden in die Sammelstelle geliefert oder auf der Strasse mit speziellen Sticker gestellt (wir möchten auch dieses Thema in einem anderen Post erklären).

 

Jetzt möchte ich Ihre Meinung zu diesem Thema gern kennen. Beim ersten Post haben wir gemerkt, dass Sofia solche Initiativen gern hat und werden dieses Mal die Meinung anderer Leute auch wissen.

Museu do chocolate // Shoggi-Erlebnis

Há chocolates (na Suíça)? 

 

A pequena provocação da blogger Sarcasticamente inspirou-nos nesta época festiva para escrever um post sobre o museu do chocolate. Os suíços são mundialmente conhecidos pelos seus chocolates, mas penso que a maioria dos nossos leitores desconhece a marca suíça Läderach.

 

A marca tem dois museus na Suíça: um em Bilten (Cantão de Glarus) e outro em Vevey (cantão de Vaud). Hoje iremos falar apenas do primeiro, que conhecemos. A entrada no museu custa 10 francos (as crianças até aos 7 anos não pagam) e inclui um vale de 5 francos para gastar na loja. A visita dura cerca de 30 minutos e durante esse período aprende-se a história e produção do chocolate, conhece-se a área de recreação (confecção dos bonecos em chocolate), assiste-se a uma pequena sessão de cinema e no final prova-se chocolate. A informação (brochuras) encontra-se disponível em alemão e inglês.

 

Confesso que nunca visitámos o museu, mas somos clientes fiéis da loja outlet, onde se podem comprar chocolates artesanais a metade do preço. A loja situa-se na entrada do museu. Sigam a nossa sugestão e venham conhecer este museu e aprender um pouco mais sobre o pecado que é o chocolate.

 

Fotos: Glarusnord.ch | Freizeit.ch 

***

Gibt es (in der Schweiz) Schokoladen?

 

Die kleine Provokation von Sarcasticamente hat uns an diesen Festtagen inspiriert, einen Post über das Shoggi-Erlebnis zu schreiben. Die Schweiz ist weltweit für ihre Schokoladen bekannt. Ich denke aber, dass die Mehrheit unserer Leser den Schweizer Schokoladenhersteller Läderach nicht kennen.

 

Die Marke hat in der Schweiz zwei Museen: eins in Bilten (Kanton Glarus) und das andere in Vevey (Kanton Waadt). Heute werden wir nur über das erste schreiben, das uns bekannt ist. Der Museumeintritt kostet 10 CHF (freier Eintritt für Kinder unter 7 Jahren) und beinhaltet 5 CHF Konsumationsgutschrift für den Laden. Der Rundgang dauert eine halbe Stunde und während dieses Zeitraums kann man lernen wie Schokoladen hergestellt wird, seine Geschichte, die Spiellecke „Fix der Fuchs“, das Läderach Kino und eine Schokoprobe besuchen. Auskunft über diese Ausstellung ist auf beide Deutsch und English.

 

Ich gestehe, dass wir dieses Museum noch nicht besucht haben, aber wir sind zufriedene Kunden vom Outlet-Laden, wo man handgefertigte Schokolade zum halben Preis kaufen kann. Das Geschäft befindet sich im Museum. Folgen Sie unseren Vorschlag und lernen Sie über die Sünde, die Schokolade ist.    

  • Subscrever por e-mail

    A subscrição é anónima e gera, no máximo, um e-mail por dia.