Saltar para: Post [1], Comentários [2], Pesquisa e Arquivos [3]

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

O meu carteiro é analfabeto! // Meiner Postbote ist Analphabet! 

Hoje vou (finalmente) falar sobre os meus carteiros. Andava a adiar escrever este post, mas não resisti Lá estou eu com o meu mau feitio!  

 

Nós mudámos de apartamento a dezembro de 2013. A nossa casa actual é antiga e enorme: três quartos, duas salas, cozinha, casa-de-banho, arrecadação e varanda partilhada. Digamos que tenho a minha casa de sonho, não fosse o carteiro e a  vizinha de cima (uma história para outro post. O título será “eu, a vizinha e a máquina de lavar).   

 

Em outubro de 2014 reclamámos aos correios, porque metade das nossas cartas eram colocadas na caixa do correio da vizinha de cima. Quando fizemos a queixa descobrimos que temos mais do que um carteiro.  

 

O responsável dos correios pediu-nos desculpa e solicitou os nossos dados  e os da vizinha (primeiro e último nome) para colocar um alerta. Não valeu de nada! A nossa correspondência continua a ser trocada.  

 

Sexta-feira recebi uma carta endereçada à antiga inquilina. O nome dela já não consta na caixa do correio, mas o carteiro colocou a carta na mesma. Haja paciência para tamanha incompetência. O arquitecto ri-se da situação, eu fico chocada com tamanho desleixo.  

 

P.S.: Na Suíça, os apartamentos não são numerados; as caixas do correio (e campainhas) têm o nome dos moradores, e as cartas têm de ter o destinatário (e não apenas a sua morada).

 

 

// 

 

Heute (endlich) werde ich über meinen Postbote sprechen. Ich habe aufgeschoben, dieses Post zu schrieben, aber ich konnte es nicht widerstehen. Da bin ich mit meinem Temperament!

 

Im Dezember 2013 sind wir in eine neue Wohnung umgezogen. Unser jetziges Haus ist alt und riesig: drei Schlafzimmer, zwei Wohnzimmer, eine Küche, ein Badezimmer, ein Keller und eine Gemeinschaftsbalkon. Wir könnten sagen dass ich mein Lieblingshaus habe, wenn es nicht unser Briefträger und obere Nachbarn wären (eine Geschichte für ein anders Post, „ich, die Nachbarin und die Waschmaschine“).

  

Im Oktober 2014 haben wir bei der Post reklamiert, weil die Hälfte unserer Briefen auf den Briefkasten des Nachbars landete. Als wir die Reklamation eingereicht haben, fanden wir dass es mehrere Briefträger bei uns gibt.

 

Der Verantwortlicher von der Post hat sich entschuldigt und unsere Daten und die des Nachbars eingeholt, um eine Benachrichtigung zu setzen. Es lohne sich aber nicht. Unsere Briefe tauschen wieder um.

 

Am Freitag habe ich einen an die ehemalige Mieterin adressierten Brief bekommen. Ihrer Name ist nicht an dem Briefkasten aber der Postbote hat den Brief trotzdem erstellt. Ich habe kein Geduld für solche Inkompetenz. Der Architekt lacht über diese Situation aber ich bin mit einer solcher Nachlässigkeit schockiert.

 

P.S.: In der Schweiz sind Wohnungen nicht nummeriert; die Briefkasten (und Klingeln) sind mit den Namen der Bewohner beschriftet und die Briefe müssen an die Empfänger (und nicht nur ihre Adresse) adressiert werden.

 

  • Subscrever por e-mail

    A subscrição é anónima e gera, no máximo, um e-mail por dia.

  • Kommentare

    Comentar post // Kommentieren