Saltar para: Posts [1], Pesquisa [2]

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

Heidiland

Viver rodeada de montanhas, vacas, gatos e suíços // Wohnen neben Bergen, Kühen, Katzen und Schweizern.

Dia 1: Ljubljana e o trânsito // Tag 1: Ljubljana und der Verkehr

transito_verkehr

 

Hoje vamos começar a escrever sobre as nossas férias. O tempo esteve óptimo, como vocês devem ter visto pelas nossas fotos (aqui e aqui). Choveu apenas duas vezes: ao final da tarde em Split e no último dia em Itália.

 

A nossa viagem começou bem cedo: às 8h30 estávamos a sair de casa e chegámos a Ljubljana perto das 17h da tarde. Quisemos sair cedo para evitar o trânsito, mas infelizmente estivemos parados perto de uma hora entre a Áustria e Itália (os austríacos resolveram fazer obras num túnel e em algumas estradas, o que contribuiu para o trânsito parado, até na autoestrada). Se esquecermos o tráfego, a viagem foi muito agradável. As paisagens são lindíssimas: as montanhas, os campos floridos e as vaquinhas a pastar.

 

Ljubljana é uma cidade muito bonita (capital da Eslovênia). Quem ainda não visitou a cidade deve fazê-lo:

  • a comida é boa e barata (fomos ao festival da Cerveja & Hambúrguer);
  • as pessoas são simpáticas, salvo raras exceções;
  • a ponte tripla (Tromostovje), as arcadas (ambas construídas pelo arquitecto esloveno Jože Plečnik) e o castelo são uma referência para a cidade;
  • os mercados têm peças de artesanato em madeira bonitas e baratas;
  • os cafés e restaurantes que estão situados ao longo do rio têm uma vista lindíssima do rio e das pontes;
  • os gelados artesanais são uma delícia;
  • visitar o café Lolita é “obrigatório”. O espaço é diferente e tem um Ice Tea delicioso servido numa caneca.

 

Como veem existem muito bons motivos para se visitar Ljubljana. Nós adorámos passear pela cidade. Só tivemos pena que algumas lojas estivessem fechadas, porque vimos vestidos lindíssimos e confortáveis para o verão.

 

ich und die drei brücke

arcade_arcadas

brücke und Drachen

boot

brücke und boot

brücke

Buchhandlung

brunnen

die farben in Ljubjanahundveggie burguerveggieschuheich_heidi von heidilandGarten

ljubljana_garten

garten_ente_ljubljanafinal da tarde

 

//

 

Heute fangen wir an, über unsere Ferien zu schreiben. Das Wetter war schön, wie sie auf unseren Fotos gesehen haben (hier und hier). Es hat lediglich zweimal geregnet: am Abend in Split und am letzten Tag in Italien.

 

Unsere Reise hat früh begonnen, um 8:30 Uhr sind wir abgefahren und gegen 17 Uhr in Ljubljana angekommen. Wir wollten früh abfahren, um den Verkehr zu vermeiden, aber leider sind wir etwa eine Stunde in Österreich und Italien im Stau gestanden (die Österreicher bauen einen Tunnel und einige Strassen um, was zu Stau führt, auch auf der Autobahn). Wenn wir den Verkehr nicht berücksichtigen, war die Reise sehr angenehm. Die Landschaft ist wunderschön: die Berge, die blumige Wiesen und weidende Kühe.

 

Ljubljana ist eine schöne Stadt (Hauptstadt von Slowenien). Wer diese Stadt noch nie besucht hat, sollte es machen:

 

  • Das Essen ist gut und billig (wir haben das Fest Bier & Burguer besucht);
  • Die Leute sind freundlich (mit nur wenigen Ausnahmen);
  • Die Drei Brücken (Tromostovje), die Arkaden (beide vom slowenischen Architekten Jože Plečnik erbaut) und das Schloss sind wichtige Referenzen der Stadt;
  • Die Märkte verkaufen schön und billig Holzkunsthandwerk;
  • Die Kaffeehäuser und Restaurants, die man entlang des Fusses findet, haben einen schönen Blick auf den Fluss und Brücken;
  • Die Glacés sind eine Köstlichkeit;
  • Das Kaffeehaus Lolita ist „obligatorisch“. Der Raum ist zwar komisch aber schön und das Eistee ist köstlich und wird in einer Tasse serviert.

 

Wie Sie sehen, gibt es gute Gründe Ljubljana zu besuchen. Wir sind durch die Stadt gerne spaziert. Es war nur Schade, dass einige Laden geschlossen waren, denn wir schöne und bequeme Sommerkleidung gesehen haben.

Tag: Liebe / Hasse

tag-amo:odeio.jpeg

 

Heute werden wir über einen intimeren Post schreiben. Wir sind von Mónica von Fashion By Monica herausfordert (Tag: liebe / hasse) worden und haben diese Herausforderung von Herzen gern akzeptiert. Der Blog Cherry Cookie hat dieses Tag gegründet.

 

Die Regeln sind ganz einfach:

  • 10 Dinge die man liebt aufzählen;
  • 10 Dinge die man hasst aufzählen;
  • 10 Blogs zur Beantwortung dieses Tags ernennen;
  • Der Blog der das Tag anfangs gegründet hat identifizieren;
  • Der Link des Blogs, der uns ernannt hat zeigen;

 

Sind Sie neugierig? Wir werden jetzt unsere Antworten zeigen.

 

10 Sachen, die ich LIEBE:

  1. Familie
  2. Tiere
  3. Musik
  4. Bücher
  5. Fotografie
  6. Backen
  7. Lissabon
  8. Der Strand
  9. Reisen
  10. Autos

 

10 Sachen, die ich HASSE

 

  1. Lügen
  2. Widersprochen werden
  3. Menschenmengen
  4. Dumme Fragen: „wann wirst du heiraten?“ und „wann wirst du Kinder haben?“
  5. Fanatismen
  6. Aufgeweckt werden
  7. Lärm
  8. Klatschbasen
  9. Diskussionen
  10. Mutter noch nicht sein

 

Ich hoffe, dass Sie unsere Enthüllungen gern hatten. Mit diesem Tag haben Sie mich etwas besser kennengelernt.

 

Ich nominieren die folgende Blogs: Ana Raquel Peres; Espresso and Stroopwafel; Semti; Gesto, olhar e sorriso; The Daily Miacis; Desabafos Agridoces; Infusão de sabores; Haute Couture, Fluffy e Moda & Beleza

  • Subscrever por e-mail

    A subscrição é anónima e gera, no máximo, um e-mail por dia.